Wasserstoff-Moleküle, bestehend aus jeweils zwei Wasserstoff-Atomen
Zwei Personen werten Statistiken aus.
Zwei Personen sprechen an einem Tisch miteinander.

Wasserstoff-Kompass

Wir weisen Wege

Mehr erfahren

Meta-Analyse

Wir werten aktuelle Studien aus

Mehr erfahren

Im Dialog

Wir entwickeln ein Zielbild der Wasserstoffwirtschaft

Mehr erfahren
1/1
Zurück | Weiter

Deutschland will bis 2045 klima­neutral werden. Für das Erreichen dieses Ziels ist Wasser­stoff von ent­scheidender Bedeutung. Im Rahmen des Projektes Wasser­stoff-Kompass werden acatech und DECHEMA Pfade in die deutsche Wasser­stoff­wirt­schaft heraus­arbeiten. Diese werden die Grund­lage für die Wasser­stoff-Road­map der Bundes­regierung bilden.

News & Media

News
Dokument

Dokument

Kapazitäten der Elektrolyse

Der Wasserstoff-Kompass führt fort­laufend eine Pro­jekt­daten­bank zu inländischen Erzeugungs­pro­jekten und ver­öffent­licht hier erst­mals den aktuellen Stand ange­kündigter Elektrolyse­kapa­zi­täten bis 2030. Projekte mit ange­gebenem Start­zeitpunkt kommen dabei auf eine kumulierte strom­seitige Elektrolyse­leistung von 4,3 GW, was knapp 50% der im Ko­ali­tions­vertrag ver­ein­barten Ziel­vor­gabe (10 GW) ent­spricht.

Dokument

Rohstoffbedarfe

Viele der Rohstoffe, die für die Produktion von Elektro­ly­seuren benötigt werden, kommen aus Russ­land. Der Wasser­stoff-Komp­ass hat des­halb unter­sucht, welche Aus­wirk­ungen der russische Angriffs­krieg möglicher­weise auf die deutsche Elektro­lyseur­pro­duktion hat. Hier stellen wir die Ergebnisse vor.

Arbeiter stehen vor einem Stahlkessel mit flüssigem Metall

Dokument

Die Stahlbranche – Mit Wasser­stoff CO₂-Fuß­ab­druck ver­bessern

Die ressourcen­inten­sive Stahl­indus­trie spielt für den Indus­trie­stand­ort Deutsch­land eine wichtige Rolle, ihre Dekarboni­sierung ist ebenso heraus­fordernd wie essen­tiell. Wie kann Wasser­­stoff hierzu bei­tragen? Wie­viel wird dafür benötigt? Gibt es Alterna­tiven zum Wasser­stoff­ein­satz und wie gelingt er möglichst effi­zient? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in unserem Fact Sheet Stahl.

Titelbild Umfrage Wasserstoffwirtschaft 2030/2050 Bildquelle: Adam Radosavljevic - stock.adobe.com

News

Hindernisse und Chancen des Wasserstoff-Markthochlaufs: Komplette Auswertung der Umfrageergebnisse

Das Wasser­stoff-Kompass-Team präsentiert die komplette Aus­wert­ung der Um­­frage „Wasser­­stoff­wirt­­schaft 2030/2050: Ziele und Wege“, an der sich im Herbst 2021 rund 600 Personen aus Wissen­schaft, Wirt­schaft, Zivil­gesell­schaft und Ver­walt­ung be­tei­ligt hatten. Presse­mit­teilung zur Ver­öffent­lichung.

Balken- und Kreisdiagramme

Dokument

Ziele und Wege zur Wasserstoffwirtschaft 2030/2050

Wir präsentieren die Ergeb­nisse der Um­frage, die wir im Herbst 2021 unter fast 600 Teil­nehmen­den aus Wirt­schaft, Wissen­schaft, Ver­waltung und organisierter Zivil­gesell­schaft durch­geführt haben. Gewinnen Sie u.a. interessante Erkennt­nisse über die Chancen, die im Aufbau einer Wasser­stoff­wirt­schaft gesehen werden, über die Hemm­nisse, die für einen erfolg­reichen Hoch­lauf abgebaut werden müssen uvm.

News

Auf dem Weg zur H2-Roadmap – Impulse aus dem Wasserstoff-Kompass

Download der Präsenta­tionen zu den Themen Wasser­stoff, Wasser-Elektro­lyse, Umfrage­ergeb­nisse, Meta­analyse, im Rahmen der Online-Kon­ferenz „Auf dem Weg zur H2-Road­map – Impulse aus dem Wasser­stoff-Kom­pass“ vom 22.02.2022.

Nahaufnahme vom Beantworten eines Fragezettels

News

Wie gelingt der Hoch­lauf der Wasser­stoff­wirtschaft?

Das Wasser­stoff-Kompass-Team präsentiert Ergeb­nisse aus der Um­frage „Wasser­stoff­wirt­schaft 2030/2050: Ziele und Wege“: Wo liegen Chancen im Aufbau einer deutschen Wasser­stoff­wirt­schaft, welche Hemm­nisse gilt es dazu bis wann abzu­bauen? Wo gibt es noch Forschungs­bedarfe? Für wie wichtig werden ver­­schiedene Erzeu­gungs­pfade ange­sehen und wo soll der Wasser­stoff er­zeugt werden?

Dokumentenstapel mit Lupe davor

News

Meta-Analyse: Sektorale Wasser­stoff­bedarfe

Das Wasser­stoff-Kompass-Team stellt erste Ergeb­nisse der Meta-Analyse vor. Der Fokus liegt dabei zu­nächst auf Bedarfe der Stahl- und Eisen­branche, der chemischen Indus­trie sowie der (nationalen) Mobili­tät. Neben den Bedarfen werden auch Ergeb­nisse zu geplanten Elektro­lyse­projekten bis 2030 – also zu eigenen Wasser­stoff­pro­dukt­ions­kapazi­täten präsen­tiert.

Eine Waage mit Wasserstoff-Atomen in der Waagschale

Dokument

Von Tera­watt­stunden und Mega­tonnen – was soll man sich darunter vorstellen?

Wenn wir über einen Aufbau einer deutschen Wasser­stoff­wirt­schaft sprechen, ist es hilf­reich, ein Gefühl dafür zu ent­wickeln, über welche Mengen wir reden. Hier machen wir Energie­mengen und Massen­an­gaben leicht greif- und erlebbar.

Events

Workshop
10.-12. Oktober 2022

Kompass-Konferenz in Berlin

Gemeinsam mit Expert*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und organisierter Zivilgesellschaft wollen wir auf dieser Konferenz zentrale Kontroversen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft diskutieren.

Weiterlesen
Live-Talk
23. Mai 2022, 15:00 Uhr

Im Dialog: Hat blauer Wasserstoff noch eine Chance?

Im Februar 2022 hat Russland einen Angriffskrieg auf die Ukraine begonnen und ein Umdenken in der deutschen Energiepolitik angestoßen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns im Online-Format "Im Dialog" mit Expert:innen der Frage „Hat blauer Wasserstoff noch eine Chance?“ gewidmet.

Weiterlesen
Workshop
15. Juni 2022

Priorisierung von Wasserstoffanwendungen

Derzeit gibt es eine kontroverse Debatte darüber, ob, wann und in welchem Umfang Wasserstoff in welchen Bereichen zur Anwendung kommen soll und was sich daraus für das politische Handeln ableitet. In unserem Stakeholder-Workshop haben wir diese Kontroverse vertiefend diskutiert.

Weiterlesen
Workshop
8. Juni 2022

Stellschrauben: Welche Politik für Geschäftsmodelle?

In einem halbtägigen Workshop diskutierten Stakeholder*innen darüber, welcher politische Rahmen notwendig ist, damit sich Geschäftsmodelle auf Basis inländischer Erzeugung rentieren und eine Wasserstoffwirtschaft entsteht.

Weiterlesen
Workshop
Nahaufnahme der Beschriftung von Notizzetteln
6. April 2022

Importkriterien für Wasserstoff

Die Bedarfe an Wasserstoff in Deutschland werden nicht ohne umfangreiche Importe zu decken sein. Im Rahmen dieses Workshops haben wir Kriterien identifiziert, die für eine Wasserstoffimportstrategie wichtig werden.

Weiterlesen
1/1

Wasserstoff


Wasserstoff spielt eine wichtige Rolle für den Aufbruch in eine klima­neutrale Zukunft. Er kann CO2-neutral gewonnen und eingesetzt werden. Wie man Wasser­stoff klima­neutral produ­zieren kann, wie er vom Er­zeuger zum Ver­braucher kommt, wo bzw. wie er einge­setzt werden kann und was dabei zu be­achten ist, können Sie hier lesen.

Ein Elektrolysegerät als Symbol für die Erzeugung von Wasserstoff.
Erzeugung

Wie wird Wasser­stoff heute und in Zukunft erzeugt?

Weiterlesen
Eine Rohrleitung mit Ventil als Symbol für die Infrastruktur.
Speicherung und Transport

Wie kommt der Wasser­stoff vom Produ­zenten zum Verbraucher?

Weiterlesen
Verschiedene Beispiele für die Nutzung von Wasserstoff.
Nutzung

Wo kann Wasser­stoff sinn­voll ein­ge­setzt werden?

Weiterlesen
Ein Handschlag für Sicherheit und Akzeptanz.
Sicherheit und Akzeptanz

Wie wird die Sicher­heit neuer Wasser­stoff­techno­logien gewähr­leistet?

Weiterlesen

Quiz

FRAGE 1/10
PUNKTE 1/10
IHR ERGEBNIS
QUESTION
ANSWER 1
ANSWER 2
ANSWER 3
ANSWER 4
7/10 Antworten richtig

Vielen Dank fürs Mitmachen!
Nächsten Monat stellen wir 10 neue Fragen.

Wasserstoff-Atlas


Zahlreiche Pilot­vor­haben sind bereits entstanden, neue kommen stetig hinzu und viele möchten die Techno­logie für den Klima­schutz nutzen. Wie weit Deutsch­land ist, wo sich was tut und welche Poten­ziale und Chancen wir mit Wasser­stoff in der Energie­wende und im Klima­schutz haben, zeigt der Wasser­stoff­atlas Deutschland.

NEWSLETTER

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an. Er erscheint alle 6 Wochen und bietet Ihnen aktuelle Einblicke und Informa­tionen zu unseren Aktivitäten.

Kompass

PARTNER

Der Wasserstoff-Kompass ist ein Projekt von acatech und DECHEMA. Gefördert wird das Projekt vom BMBF und vom BMWK.